Neuigkeiten

Hello World!
Hello Ladies and Gentlemen and all the others.

Wir sind OXMO!!!

Klingeling und PiuPiuPiu – Rallye und Stromtrooper of Love sind am Start!
Checkt unsere neue Singles über Freundschaft, Überheblichkeit, Fahrrad fahren, Gameboy spielen, Sportfernsehen, Selbstbestimmung, Fremdbestimmung, Lesen unter Bettdecken, romantische Kömodien in schlechter Qualität streamen u.v.m.

Ja, das alles in zwei kleinen neuen Songs. – Ab jetzt im Stream. Bääm!

Album#1 – Was hast du dir dabei gedacht?
11 Tracks aus unserer Feder und aus unseren Fadern,
ab jetzt bei uns im Stream und als CD zu haben.
Hört rein und sagt es weiter!!!

Bang Bang Bang – Wir sind derzeit Live unterwegs und man muss sagen – läuft dieses OXMO. Checkt die Termine oder ladet uns ein. Wir haben Bock!

 

448409356_227765

Vielen Dank an alle die bisher da waren. Danke für die vielen warmen Worte.
Danke an alle die sich ein silber-rundes Andenken raus gelassen haben.
Und danke an alle die uns auf ihre Bühnen lassen.

Hello World!
Hello Ladies and Gentlemen and all the others.
Ab jetzt heißt es:

10055_10901_10824_10600Und hier ist OXMO auch

 

Werbeanzeigen
Panel 1

„Rapmusik mit Saxophonbeat, abwechslungsreich und kreativ, wie Mister Saxobeat“

„Rallye/Stormtrooper of Love“ (Single – 2019)

Wieder alles selbst zusammengeschraubt in bandeigenen Wohnzimmern und Küchen. Danke an das JuZe „Tonne“ in Wangen i.A., das uns in ihrem Keller den Gesang eingröhlen lies.

Shout out an Niki von den „The Leo Pandas“ für den kreativen Beistand im Refrain 🙂


R.I.P. Willi (the one an only rock’n’roll rollmops)

 

„Was hast du dir dabei gedacht?“ (Album – 2018)

Album #1 – komplett selbst erdacht und gemacht in diversen Kellern, Scheunen, Musik- und Wohnzimmern in Konstanz, Stuttgart, Wangen i.A. sowie in Studios in Konstanz und Stuttgart.

 

Erhalten könnt ihr das gute Stück auf unseren Konzerten oder über
kapellmeister@o-x-m-o.de
oder auf folgenden Streamingdiensten:

OXMO Anbieter


„Alles in allem sind OXMO definitv ein cooler, kleiner Geheimtipp und wer gern auch mal etwas über den musikalischen Tellerrand schaut, sollte hier ruhig mal ein Ohr riskieren.“

„Mit „Was hast du dir dabei gedacht?“ haben OXMO im vergangenen November definitiv eine der besten Platten des letzten Jahres rausgehauen, die nicht nur musikalisch, sondern vor allem auch inhaltlich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Die Band hat auf jeden Fall was zu sagen  …“

meint der „Zitronenhund

„Eines muss man ihnen lassen, es ist ein ganzes Füllhorn an Ideen und Einflüssen, die sie da auf „Was hast du dir dabei gedacht?“ verarbeitet haben. OXMO – das klingt so als ob man FEINE SAHNE FISCHFILET dabei zuhörte, wie sie den Funk lernen, sich mit FETTES BROT zusammentun und schnell noch die ANTILOPEN GANG abholen, um das ganze seltsame, tolle Punk-Rap-Funk-Ding in der Bude von KRAFTKLUB zusammenzumixen.

Das Beste aber: Die Texte sind herrlich treffsicher auf den Punkt. Oft gegen Rechts. Gegen Spießbürgertum. Gegen die allgemeingesellschaftliche Idiotie, die dort draußen gerade herrscht. Kurzum, OXMO hören, das ist ein großer Spaß.“

meint das „OX-Fanzine

„Neben dem aktuell vorherrschenden Rechtsruck, prangern die eigentlichen zehn Songs vor allem von der Gesellschaft auferlegte Erwartungshaltungen an, was unter dem Album-Motto „Frei sein“ oder ironischer Weise eben „Was hast du dir dabei gedacht“ zusammengefasst werden könnte. Frei sein von Zwängen und der Meinung von Andersdenkenden, wie auch die stilistische Willkür aus Hip Hop, Electronicas, Ska und Reggae zeigt, die hier zu locker in der Hüfte sitzenden Pop- und Rhythmus-Hymnen vereint wurde.“

meint „Gerdas Tanzcafé

 

 

 

Panel 2

„Scheiße zu Gold, es zählen Airtime und Bares – OXMO ist und bleibt Autohändler des Jahres“

OXMO macht Musik!!!1!

Und zwar in einer ungewöhnlichen Kombination aus (Sprech)Gesang, Gitarren, Keyboard, Trompete und Computer. Ja!!! Computer.
Denn eigentlich sollte die Fortsetzung aus zehn Jahren Punk-Ska ja eine Hip Hop Combo werden. So, mit fetten Beats und großen Pullovern, DJ(ane) und als tighte Crew, die Bretter die die Welt bedeuten mit verbalen Handkantenschlägen zerlegen.
Problem dabei: auf fette Gitarren wollte dann doch niemand verzichten.

Und so kam es zum Zerfall jeglicher „urban music“-Tagträume und OXMO macht wieder auf Punkrockband – eben mit neuen Texten und mit Drums und SchnickSchnack vom PC. Aber hey! Streetcredebility und so – Auf dem Splash! machen die das ja auch alle.

Nach langwierigen Messenger-Diskussionen ordnet OXMO sich dem „Cocktailcore“ zu. Wieso auch nicht.

The true story of good old OXMO…oder auch nicht.
Ein Konzertbesuch klärt alle Unklarheiten auf.

(Eigentlich sind wir vier kecke Naturburschen, die in ihren schicken Hemden gerne auf Weiden stehen und für vorbei kommende Wandersleut‘ nett posieren. Hier und da singen wir auch mal ein Ständchen. A capella versteht sich.)

OXMO auf der Weide

 

Panel 3

„Keiner sieht mich, die Bierdose zischt – Luftgitarrensolo auf dem Couchtisch“


03.08.2019 – Art & Vielfalt Sunset Festival – Kaufbeuren – w/Milliarden, Prada Meinhoff
13.07.2019 – Bauwagenfest – Hülben
06.07.2019 – Lakeside Festival – Böblingen
30.05.2019 – Family Bash – Schwarzenberg
22.03.2019 – Kulturladen – Konstanz w/Rantanplan
12.01.2019 – Kaiserhalle – Reutlingen – w/Deface
04.01.2019 – irReal – Aulendorf –  w/MoBettah‘ Freaks
12.10.2018 – Meet The Bomb – Gerlingen
18.08.2018 – Bauwagenfest – Hülben – w/Deface, WD40 u.a.
21.07.2018 – Kulturladen Sommerfest – Konstanz – w/Kaffkönig u.a.
01.05.2018 – Scheunenbash – Wangen i.A.

 

Panel 4

„Doch was sehe ich da, Newsletter kommt rein…“

Fanmail?
Geburtstagseinladung?
CD kaufen (7-10 Euro plus Porto)?
KATZENBILDER?

kapellmeister@o-x-m-o.de


label_2